Sundance PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Siegmar   
Mittwoch, den 18. Februar 2015 um 14:56 Uhr

 

Aus aktuellem Anlass, da ich gerade auf den Beerdigungen von Michael Green und Narcisse Blood in Kanada bin, werde ich an dieser Stelle noch einige Erinnerungen über das "Sundance"-camp niederschreiben, bei dem wir Zeugen vieler Rituale sein durften. Wir waren im Sommer 2013 Gast bei der Familie von Narcisse Blood, Stammesältester, Traditionsvermittler, Geschichtenerzähler und Lehrer. Es waren zehn intensive Tage, die bei mir einen starken Eindruck hinterlassen haben und wo ich viel über die Wahrnehmung von Zeit und Erwartungshaltung von "Zuschauern" gelernt habe.
Ich springe ein wenig in der Zeit, da ich gestern bei der Aufbahrung von Narcisse war und bewegt bin durch die Reden und das Gedenken. Er war in der Turnhalle aufgebahrt und alle konnten noch einmal an ihm vorbeigehen. Wir Mitarbeiter von "Making Treaty 7" waren aufgerufen worden, uns vorne aufzustellen, wir sangen das Lied, das für die Aufführung komponiert worden war und gaben allen Mitgliedern von Narcisse' Familie die Hand und Umarmungen. Meine letzte Nacht bei diesem Beerdigungs - und Trauerfeiermarathon verbringe ich in einem Motel in Fort Mcleod und ich werde mich gleich nach zweistündiger Teilnahme auf der offiziellen Zeremonie für Narcisse verabschieden und meinen Flieger erreichen.

John Paul aus Edinburgh, der als weiterer Europäer den weiten Weg hierher gekommen ist, um sich von den beiden Freunden zu verabschieden war mit mir zusammen auf der Prärie, an der Stelle, wo unser Sundance vor zwei Jahren stattfand. Man erkennt noch die Reifenspuren, die den weiten Kreis der Tipis markieren. In der Mitte steht immer noch das Gerüst für das Zelt der Frauengesellschaft. Und auch weitere rituelle Hinterlassenschaften sind zu erkennen.

Jedes Jahr wird ein neuer Platz für das Treffen gewählt und man sieht über die Prarie verteilt viele Reste von ehemaligen Camps. Wir haben ein wenig sinniert und ein wenig Tabak verstreut und geraucht, an der Stelle, wo wir vor zwei Jahren mit Narcisse Familie campierten.

Auf dem Photo sieht man Paul und mich im inneren unseres Tipis. Im Inneren war Photographieren erlaubt, aber ansonsten gibt es keine Photos oder sonstige Aufnahmen von den ganzen Ritualen.

in the tipi

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Februar 2015 um 16:15 Uhr